03.04.2014 |  interim-x.com inside

Neues Preismodell bei interim-x.com – positive Zwischenbilanz nach erstem Halbjahr

Nach Ende der Startphase mit besonderen Einführungspreisen gilt ab 03.04.2014 das reguläre Preismodell für eine Mitgliedschaft auf interim-x.com. Für Interim Manager ist die Mitgliedschaft künftig komplett kostenlos. Unternehmen können neben der kostenlosen „Basic“-Version zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Mitgliedschaftsmodellen wählen.

Im Rahmen der neuen Mitgliedschaftsmodelle unterscheidet interim-x.com ab sofort nur noch zwischen registrierten und akkreditierten Interim Managern. Registrierte Interim Manager können die Plattform kostenlos testen und sich einen ersten Überblick über die eingestellten Projekte verschaffen. Die Nutzung der kompletten Funktionalität, wie etwa die Bewerbung auf Projekte, ist erst nach erfolgreicher Akkreditierung möglich. Diese ist ebenfalls kostenlos.

Mitgliedschaft für Unternehmen zwischen 750 Euro und 8.040 Euro

Unternehmen haben die Möglichkeit, mit einer „Basic“-Mitgliedschaft die Grundfunktionalität der Plattform kostenlos kennenzulernen. Darüber hinaus haben sie die Wahl zwischen mehreren kostenpflichtigen Modellen, die mit ihrem Funktionsumfang auf die unterschiedlichen Bedürfnisse in Unternehmen zugeschnitten sind.

Mit dem Produkt „Premium+ Single“ bietet interim-x.com Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, die Vorteile des Marktplatzes für 60 Tage gegen eine einmalige Gebühr von 750 Euro (netto) zu testen. In dieser Zeit können Unternehmen alle Funktionalitäten von interim-x.com nutzen und ein nationales oder internationales Projekt veröffentlichen.

Darüber hinaus gibt es die beiden Jahresmitgliedschaften „Premium“ und „Premium+“. Gegen einen Netto-Jahresbeitrag von 3.960 Euro für eine „Premium“-Mitgliedschaft können Unternehmen national eine unbegrenzte Anzahl an Projekten veröffentlichen und beliebig viele Interim Manager kontaktieren. Unternehmen, die eine internationale Reichweite bevorzugen, wählen die „Premium+“-Mitgliedschaft gegen eine jährliche Gebühr von 8.040 Euro (netto).

Neu für Unternehmen: „Full Service“

Auf Wunsch übernimmt interim-x.com auch das komplette Bewerbermanagement bei der Rekrutierung von Interim Managern. Unternehmen, die sich für das Produkt „Full Service“ entscheiden, können den gesamten Rekrutierungsprozess an interim-x.com übertragen, von der Projektausschreibung über die Identifizierung und Vorauswahl bis hin zur Präsentation passender Kandidaten. Der Preis liegt – rein erfolgsabhängig – bei pauschal 9 Tagessätzen. Maßgeblich dafür ist der durchschnittliche Tagessatz, der zwischen dem Unternehmen und dem Interim Manager vereinbart wurde.

Positive Zwischenbilanz nach erstem Halbjahr

Ein gutes halbes Jahr nach dem Markteintritt kann interim-x.com eine positive Zwischenbilanz ziehen. Seit dem Start im September 2013 verzeichnet die Plattform eine stetig wachsende Zahl an Interim Managern und Unternehmen, die den innovativen Marktplatz für die Akquisition neuer Projekte beziehungsweise die Besetzung von Interim Management-Positionen nutzen.

Auf interim-x.com finden Unternehmen derzeit knapp 1.200 Interim Manager aus allen relevanten Branchen und mit umfangreicher Erfahrung in sämtlichen Funktionsbereichen, angefangen von Marketing & Sales, Einkauf und Logistik über Produktion und Finanzen bis hin zu IT, Organisation und Personalwesen.

Auf Seiten der Unternehmen zählt interim-x.com fast 60 namhafte Unternehmen zu seinen Kunden, darunter Daiichi Sankyo Europe, Heraeus, Europ Assistance, der Deutsche Sparkassen- und Giroverband, die Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft, SSF Ingenieure sowie Holtzbrinck Digital. Neben der hohen Nachfrage aus den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Pharma, Financial Services, Real Estate und Retail sieht interim-x.com einen stetig wachsenden Bedarf an Interim Managern bei Privat Equity-Gesellschaften. Diese greifen bei der Besetzung von Interim Management-Projekten in ihren Portfoliounternehmen regelmäßig auf interim-x.com zurück.

Suchfunktion bevorzugtes Instrument bei der Besetzung von Interim Management-Projekten

Bisher wurden bereits 22 Projekte auf interim-x.com veröffentlicht. Neben der Projektausschreibung nutzen Unternehmen häufig die Suchfunktion, um den passenden Kandidaten zu finden. Die Auswertung des bisherigen Nutzungsverhaltens zeigt: Für 39 Prozent der Unternehmen war die Suchfunktion der bevorzugte Weg bei der Besetzung von Interim Management-Projekten. 37 Prozent der Unternehmen haben sowohl Projekte ausgeschrieben als auch parallel nach passenden Interim Managern gesucht. Lediglich 24 Prozent der Unternehmen haben nur Projekte ausgeschrieben, ohne aktiv zu suchen.

Mit Ausnahme von drei geringer dotierten Positionen lag der durchschnittliche Tagessatz der auf interim-x.com veröffentlichten Projekte bei 1.375 Euro. Zum Vergleich: Laut der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management (DDIM) erzielten Interim Manager in 2013 im Durchschnitt einen Tagessatz von 1.150 Euro. Die durchschnittliche Projektdauer lag bei etwa sechs Monaten.

„Wir freuen uns sehr, dass sich interim-x.com innerhalb kürzester Zeit als feste Größe im Markt für Interim Management-Recruiting etabliert hat“, erläutert Martin Franssen, Gründer und Geschäftsführer von interim-x.com. „Die Resonanz sowohl auf Seiten der Interim Manager als auch auf Seiten der Unternehmen zeigt, dass wir mit unserem zentralen, unabhängigen Online-Marktplatz genau die Bedürfnisse des Marktes treffen. Schnelligkeit, Effizienz und ein attraktiver Preis sind für beide Marktteilnehmer entscheidende Faktoren, die von den bislang üblichen Recruiting- und Akquisitionsinstrumenten nicht hinlänglich abgebildet werden. Dass interim-x.com in der jährlichen Studie von Ludwig Heuse als Vertriebskanal aufgenommen wurde, unterstreicht die zunehmende Bedeutung des Internets für das Interim Management-Recruiting. Mit zwei Prozent ist unser Anteil noch vergleichsweise klein. Es zeigt jedoch, dass unser Online-Marktplatz für eine ganze Reihe an Interim Managern ein zusätzliches Instrument der Projektakquise geworden ist. Mit unserem neuen Preismodell tragen wir den Anforderungen von Interim Managern und Unternehmen noch besser Rechnung.“