12.03.2014 |  Events

Handelsblatt Zertifikatslehrgang „Der Restrukturierungs- und Sanierungsberater“

Welche Anforderungen muss ein Sanierungskonzept erfüllen? Was ist wichtig bei der Projektplanung und -steuerung? Auf welche Haftungsrisiken muss ein Chief Restructuring Officer achten? Diese Fragen und mehr beantwortet das Training „Der Restrukturierungs- und Sanierungsberater“, das vom 24.-28.03.2014 in Bergisch Gladbach stattfindet.

Unternehmensrestrukturierungen und -sanierungen sind von einem Höchstmaß an Komplexität geprägt. Häufig werden externe Spezialisten mit praktischer Erfahrung in der Bewältigung vergleichbarerer Situationen interimistisch zur Unterstützung heranzogen. Die steigende Zahl von Unternehmen, die sich im Rahmen des ESUG für eine Sanierung in Eigenverwaltung entscheiden, wird zu einem verstärkten Bedarf an CRO führen, so eine aktuelle Studie von Roland Berger.

Praktische Einblicke und Grundlagenwissen vermittelt der Handelsblatt Zertifikatslehrgang „Der Restrukturierungs- und Sanierungsberater“. Die Rolle der Sanierungsberatung und des CRO wird ebenso thematisiert wie die Anforderungen an den Restrukturierungsprozess und die Frage, welche rechtlichen Aspekte es zu beachten gilt. Hier geht es insbesondere um das Insolvenzrecht unter Berücksichtigung des ESUG, um Haftungsfragen und aktuelle Themen des Sanierungssteuerrechts. Des Weiteren werden verschiedene Handlungsoptionen für die operative und finanzielle Restrukturierung aufgezeigt.

Für die erfolgreiche Teilnahme wird ein Zertifikat der Bundesvereinigung Restrukturierung, Sanierung und Interim Management (BRSI) ausgestellt.

Termin: 24.-28.03.2014

Ort: Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach