13.05.2014 |  Media

Handelsblatt: „Qualifizierte Lückenfüller dringend gesucht“

Das Handelsblatt berichtet in seiner Online-Ausgabe über den erfolgreichen Einsatz von „Managern auf Zeit“ im Mittelstand und geht auf die Trends im Markt für Interim Management ein. Beleuchtet wird unter anderem, was Unternehmen bei der Kandidatenauswahl beachten müssen und über welche Wege man einen passenden Interim Manager findet – beispielsweise über die Online-Plattform interim-x.com.

Wenn mittelständische Unternehmen rasch wachsen, wird oftmals versäumt, das Rechnungs- und Finanzwesen zu professionalisieren. Immer mehr Mittelständler holen sich dazu externe Unterstützung in Form von Interim Management. Worauf Unternehmen beim Einsatz von Interim Managern achten sollten und mit welchen Kosten zu rechnen ist, beschreibt das Handelsblatt in „Qualifizierte Lückenfüller dringend gesucht“. Referenziert wird dabei auf die „Fünf goldenen Regeln für HR-Abteilungen“, die interim-x.com für Unternehmen zusammengestellt hat. Beschrieben wird zudem der neue Weg des Interim Management Recruitings, den der Markplatz interim-x.com mit seiner innovativen Online-Plattform beschreitet.

interim-x.com in Bestenliste „Die besten Unternehmensberater 2014“ von brand eins Wissen

„Wir sehen einmal mehr: interim-x.com hat sich seit dem Start im September 2013 als feste Größe im Markt für Interim Management etabliert“, erläutert Martin Franssen, Gründer und Geschäftsführer von interim-x.com. „Mit unserer Online-Plattform definieren wir den Markt völlig neu. Die große Resonanz seitens der Unternehmen und der Interim Manager zeigt, dass wir mit unserem Angebot eine Lücke füllen. Das bestätigen auch Umfragen wie die Studie von Ludwig Heuse, in der interim-x.com als neues Recruiting-Instrument genannt wird, sowie der neue Branchenreport zu Unternehmensberatungen von brand eins Wissen.“

interim-x.com wurde erst kürzlich als eines von 276 Unternehmen in die Bestenliste „Die besten Unternehmensberater 2014“ von brand eins Wissen gewählt. Für den Branchenreport hat das Magazin zusammen mit Statista, dem führenden deutschen Statistikunternehmen im Internet, mehr als 14.000 Partner und Projektleiter großer Beratungshäuser sowie rund 1.500 Beratungskunden befragt.