21.11.2016 |  Markt

Bedeutung des Interim Management in der Automotive- Branche

In der Automobilindustrie sind Interim Manager besonders gefragt: Branchenstudien belegen, dass die Automotive-Branche im letzten Jahr wieder die bedeutendste Branche für Interim Manager darstellte, gleichauf mit dem Maschinen- und Anlagenbau. Diese Einschätzung teilen die Betreiber von www.interim-x.com. Eine Vielzahl renommierter Automotive-Zulieferer nutzen regelmäßig interim-x.com, um für ihre Projekte hochqualifizierte und passgenaue Manager auf Zeit sowie Projekt- bzw. Programm-Manager zu finden.

Einsatzgebiete für Interim Manager im Automotive Bereich

Die Gründe für den Einsatz von Interim Managern in der Automotive Branche sind vielfältig. Häufig werden von den Unternehmen Interim Manager zur Überbrückung einer Vakanz eingesetzt

Ein typisches Beispiel ist der Werksleiter ad interim, der zum Einsatz kommt, weil die Position sehr kurzfristig vakant wurde. Gründe können sein, dass sich das Unternehmen kurzfristig von dem bisherigen Stelleninhaber getrennt hat, dieser krankheitsbedingt länger ausfällt oder für ein anderes Projekt eingesetzt wird. In den meisten Fällen dient die Überbrückung der Vakanz nicht nur dazu, das Tagesgeschäft zu verantworten und zu führen, sondern auch dazu, Prozesse und Abläufe kritisch zu überprüfen und ggf. nachhaltig zu verbessern. Diese Dualität ist für das Unternehmen häufig nutzen- und wertsteigernd.

Da die Anforderungen der Automotive-Zulieferer im Hinblick auf deren Logistik in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich zugenommen haben, werden zur Bewältigung dieser Anforderungen regelmäßig Interim Manager in Form von Logistik-Experten mandatiert.

Typische Frage- und Problemstellungen, die bei logistikrelevanten Projekten auf der Agenda stehen, sind:

  • Wie können Prozesse, Organisationsstrukturen und Informationsflüsse gestaltet werden, um die friktionslose Lieferbereitschaft gegenüber den Tier One-Kunden aufrecht zu erhalten?
  • Welche Prozesse und Wertschöpfungselemente der Logistik können unter Effizienzgesichtspunkten outgesourced werden (make or buy)?
  • Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf den Wertefluss zwischen Lieferanten und Kunden?

Im Bereich Quality Management werden Interim Manager im Automotive Bereich häufig von Tier-One-Kunden mandatiert, um Audits bei den Zulieferern durchzuführen.

In gleichem Maße nutzen Lieferanten auch Interim Manager, um kundeninitiierte Audits professionell und effizient zu gestalten. Werden im Rahmen der Audits Schwachstellen und Fehler identifiziert, dient der Einsatz des Interim Managers meistens dazu, diese auch zu beheben.

Interim Manager im Ramp-up Management

Besondere Einsatzgebiete für Interim Manager im Automotive Bereich stellt das Ramp-up- Management dar. Hierbei handelt es sich um das Programm-Management für den Anlauf neuer Bauteile und Komponenten einer neuen PKW-Serie. Die Aufgaben- und Problemstellungen reichen beim Ramp-up-Management von einkaufstechnischen Themen über forschungs- und entwicklungs (F&E)-relevante Fragestellungen bis hin zu produktionsbezogenen und logistischen Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen Lieferant und Kunden.

Ein Beispiel für ein exzellent gesteuertes Ramp-up-Management war ein Projekt eines bei interim-x.com akkreditierten Interim Managers. Dieser führte während des Produktionsanlaufes ein Team, das ein Kunststoffteil während des Ramp-up noch einmal neu entwickelte und die Produktionskosten um 30% reduzierte, wobei das Unternehmen mehrere Patente anmelden konnte.