Frequently Asked Questions

Hier finden Sie die häufigsten Fragen, die uns Interim Manager und Unternehmen gestellt haben. Sollten Sie in den FAQs keine Antwort finden, beantworten wir Ihre Frage gerne persönlich. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Fragen von Interim Managern

interim-x.com unterscheidet zwischen registrierten und akkreditierten Interim Managern.

Registrierte Interim Manager können die Plattform kostenlos testen und sich einen ersten Überblick über eingestellte Projekte verschaffen. Um sich auch auf Projekte zu bewerben, müssen Interim Manager einen Akkreditierungsprozess durchlaufen. Erst nach erfolgreicher Akkreditierung können Interim Manager den kompletten Funktionsumfang nutzen.

In einem ersten Schritt registrieren sich Interim Manager bei interim-x.com. Um den vollen Funktionsumfang von interim-x.com zu nutzen, ist eine Akkreditierung erforderlich. Die Akkreditierung stellt sicher, dass bei interim-x.com nur Interim Manager mit entsprechenden Qualifikationen und Erfahrungen präsent sind.

1. AKKREDITIERT

Mit diesem grundsätzlich kostenfreien Modell haben Sie die Möglichkeit, Ihr persönliches Profil auf interim-x.com so zu optimieren, dass unsere Unternehmenskunden bei Bedarf mit Ihnen direkt in Kontakt treten können. Kommt es aus einer solchen direkten Anfrage eines Unternehmens an Sie über interim-x.com zu einem Mandat für Sie, so ist diese Akquisition für Sie auch weiterhin kostenfrei.

Bewerben Sie sich auf ein Projekt, das auf interim-x.com ausgeschrieben ist, so erheben wir – im Erfolgsfall, dass heisst Sie werden mandatiert – eine Provision in Höhe von 8% des zwischen Ihnen und dem Unternehmen vereinbarten Netto-Tagessatzes. Wir erheben diese Provision also nur dann, wenn Sie von unseren Unternehmenskunden im Rahmen einer Projektbewerbung mandatiert werden.

2. AKKREDITIERT+

Das Mitgliedschaftsmodell AKKREDITIERT+ ist für akkreditierte Interim Manager eine Alternative zum oben erläuterten „Provisionsmodell“ und unterscheidet sich lediglich in der Art der Gebührenerhebung bei einer Projektbewerbung gegenüber dem Modell AKKREDITIERT.

Für eine Servicepauschale in Höhe von 1.990 EUR netto zzgl. gesetzl. MwSt., können Sie sich 12 Monate lang auf alle ausgeschriebenen Projekte bewerben, ohne dass im Erfolgsfall eine Provision fällig wird. Dies gilt selbstverständlich für eine beliebige Anzahl von Projekten, die Sie über interim-x.com während der Laufzeit von 12 Monaten akquirieren.

Darüber hinaus sind auch in diesem Modell direkte Anfrage eines Unternehmens an Sie über interim-x.com vollkommen kostenfrei, ziehen also keine Provisionszahlungen an interim-x.com nach sich.

Sie haben grundsätzlich jederzeit die Möglichkeit, sich für ein Upgrade auf AKKREDITIERT+ zu entscheiden. Das Upgrade können Sie nach dem Login in Ihren Account-Einstellungen durchführen und sichern sich damit für 12 Monate eine provisionsfreie Projektakquise.

Auch im Rahmen einer jeden Projektbewerbung können Sie erneut entscheiden, ob Sie sich im Rahmen des provisionspflichtigen Modells AKKREDITIERT bewerben oder ob Sie im Rahmen der Projektbewerbung auf AKKREDITIERT+ upgraden wollen. In jedem Fall ist Ihre Wahl für das jeweilige Projekt verbindlich. Gewinnen Sie das Mandat für sich, sind Sie also - je nach Wahl - provisionspflichtig über die gesamte tatsächliche Laufzeit (Modell AKKREDITIERT) oder sind befreit von der Provisionspflicht (Modell AKKREDITIERT+).

Haben Sie sich einmal für AKKREDITIERT+ entschieden, sind Sie bei jeder weiteren Projektbewerbung während der Vertragslaufzeit von 12 Monaten von der Provisionspflicht befreit. Diese Befreiung gilt selbstverständlich auch dann, wenn Ihr gewonnenes Mandat länger läuft als die Vertragslaufzeit von AKKREDITIERT+. Sind Sie in einem Projekt einmal von der Provisionspflicht befreit, gilt diese Befreiung für die gesamte Laufzeit des Projekts.

Im Modell AKKREDITIERT erhebt interim-x.com eine Provision in Höhe von 8% des zwischen Ihnen und dem Unternehmen vereinbarten Netto-Tagessatzes. Und dies auch nur dann, wenn es zu einem Vertragsschluss zwischen dem Interim Manager und dem Unternehmen kommt.

Maßgeblich für die Berechnung der Provision ist also nur der Tagessatz*Anzahl der von von Ihren fakturierten Tage im Projekt. Spesen(-pauschalen) oder Aufwandsentschädigungen werden werden nicht für die Berechnung der Provision berücksichtigt.

RECHENBEISPIEL
Sie vereinbaren mit dem Unternehmen eine Vergütung von 1.000 EUR pro Tag zuzüglich einer Aufwandspauschale von 200 EUR pro Tag für jeden Einsatztag. Pro Monat sind Sie 20 Tage für das Unternehmen tätig und fakturieren am Monatsende 20*1.000 EUR Tagessätze sowie 20*200 EUR Aufwandspauschale. Ihre Nettorechnungssumme beträgt also 24.000 EUR.

Grundlage unserer Provisionsrechnung an Sie sind nun 20*1.000 EUR=20.000 EUR, woraus wir 8% Provision erheben - also 1.600 EUR netto zzgl. ges. MwSt.

Zum Ende eines jeden Monats bitten wir Sie darum, uns Ihre jüngste Monatsrechnung an Ihren Mandanten per E-Mailanhang zuzusenden.

Nach der oben erläuterten Systematik berechnen wir die fällige Provision und senden Ihnen eine Rechnung in der entsprechenden Höhe. Dabei räumen wir Ihnen ein Zahlungsziel von 50 Tagen ein.

Das Kerngeschäft von Interim Management Providern ist die Vermittlung von Führungskräften auf Zeit an Unternehmen, die einen kurzfristigen Bedarf an Management-Kapazitäten haben. Dabei greifen sie auf einen Pool von Interim Managern zurück, die bei ihnen registriert sind. Für ihre Leistungen stellen Provider Unternehmen in der Regel zwischen 25 und 35 Prozent des Honorarvolumens in Rechnung. Interim Manager müssen häufig ihren Tagessatz nach unten anpassen, um sich durch die Vermittlungsprovision des Providers nicht „aus dem Markt zu kalkulieren“. Letztlich wird die Provision durch den Interim Manager und die Unternehmen getragen.

Durch das Einholen von Referenzen können akkreditierte Interim Manager sich von ehemaligen Auftraggebern systematisch bewerten lassen. Grundlage der Bewertung sind Projekte, die der Interim Manager in dem jeweiligen Unternehmen geleitet hat.

Da das „Rating“ von Kunden durchgeführt wird, ist es marktgetrieben und reflektiert die Qualität und Eignung des Interim Managers aus der entscheidenden Perspektive – der des Kunden. 

Die Anzahl und die Qualität der Ratings eines Interim Managers bestimmen u.a. die Wahrscheinlichkeit, anhand dieses Kriteriums von Unternehmen identifiziert und kontaktiert zu werden.

Das Einholen einer Referenz initiiert der Interim Manager selbst. Auf interim-x.com wird automatisch ein Formular zur Verfügung gestellt. Der Referenzgeber wird gebeten, anhand verschiedener Kriterien eine detaillierte Bewertung vorzunehmen, z. B. zur Umsetzungskompetenz und Branchenerfahrung.

Die Beurteilung wird dem Interim Manager dann systemgestützt übermittelt. Im Anschluss daran kann der Interim Manager entscheiden, ob das Rating in seinem Profil veröffentlicht wird und in das Gesamt-Rating einfließen soll. Das Rating ist dann für Unternehmen, die das Profil besuchen, sichtbar.

Ein vollständiges, regelmäßig aktualisiertes Profil ist eine wesentliche Voraussetzung, um auf interim-x.com von Unternehmen wahrgenommen zu werden.

Darüber hinaus sind umfangreiche Referenzen und ein hohes Rating durch frühere Auftragnehmer (siehe auch „Wie erfolgt das Rating?") von Nutzen, um als geeigneter Kandidat interessierten Unternehmen aufzufallen.

Eine weitere Möglichkeit, die eigene Führungspersönlichkeit ins Rampenlicht zu rücken, bietet interim-x.com mit der Erstellung eines „Case Study-Videos“ (siehe auch „Was ist ein Case Study-Video?").

Akkreditierten Interim Managern bietet interim-x.com die Möglichkeit, erfolgreich abgeschlossene Projekte in Form eines dreiminütigen Videos zu präsentieren. Der Interim Manager kann interessierten Unternehmen auf diese Weise einen ersten persönlichen Eindruck seiner Leistungen und Erfahrungen vermitteln. Interim Management ist ein „People Business“; anhand der Case Study-Videos können sich potenzielle Auftraggeber vorab einen ersten, aber wichtigen Eindruck vom Auftreten und der Persönlichkeit möglicher Kandidaten machen.

Bei Interesse an der Erstellung eines Case Study-Videos nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Auf Basis langjähriger Erfahrungen im Markt für Interim Management hat interim-x.com einen mehrstufigen Akkreditierungsprozess für Interim Manager entwickelt. Dieser basiert auf

  • dem Einholen von Referenzen,
  • der Bildungsbiographie des Interim Managers,
  • und einem Akkreditierungsgespräch durch die Mitarbeiter von interim-x.com.

Die Einsatzdauer von Interim Managern variiert stark und hängt maßgeblich von der Aufgabenstellung sowie der Vertragsgestaltung zwischen Interim Manager und Unternehmen ab. Bei der Überbrückung von Vakanzen wird im Vorfeld häufig ein konkreter Zeitraum für den Interim Management-Einsatz definiert.

Bei Projekten wie z. B. Restrukturierungen oder Post Merger-Projekten ist in der Regel nur schwer absehbar, wie lange der Interim Manager benötigt wird. In diesen Fällen wird häufig eine voraussichtliche Mindestdauer und ein Zeitpunkt definiert, zu dem die Vertragspartner über den weiteren Einsatz sprechen werden. Auf diese Weise erhalten beide Parteien ausreichende Planungssicherheit und Flexibilität, um die Zusammenarbeit entweder fortzusetzen oder zu beenden.

Bei komplexen Projekten wie z. B. SAP-Einführungen wird der Auftrag üblicherweise in einzelne Phasen unterteilt und der Interim Manager zunächst für einen überschaubaren Zeitraum mandatiert.

Klassische Kündigungsfristen wie bei Festanstellungen sind eher unüblich, da weder Unternehmen noch Interim Manager davon profitieren. Falls eine Zusammenarbeit frühzeitig beendet wird, sollte es im Interesse beider Seiten sein, die Trennung professionell und einvernehmlich zu vollziehen.

Eine Ausnahme sind längerfristige Projekte, bei denen es erforderlich oder erwünscht ist, dass der Interim Manager eine Organschaft übernimmt, also zum Vorstand oder Geschäftsführer berufen wird. In diesem Fall ist es naheliegend, Kündigungsfristen zu vereinbaren.


Fragen von Unternehmen

Die wesentlichen Vorteile für Unternehmen bei der Suche und Auswahl von Interim Managern auf interim-x.com: 

  • Unbegrenzte, trennscharfe und schnelle Suche nach geeigneten Interim Managern
  • Keine Einschränkung bei der Anzahl ausgeschriebener Projekte
  • Hohe persönliche und fachliche Qualität der akkreditierten Interim Manager
  • Flexible Struktur, mit der auch mehrere Personen innerhalb eines Unternehmens parallel nach Interim Managern suchen können
  • Beschleunigter Such- und Auswahlprozesses gegenüber dem Recruiting durch Provider
  • Sehr niedrige Mitgliedsgebühren verglichen mit der Provision in Höhe von 25 bis 35 Prozent, die in der Regel von Providern erhoben werden

interim-x.com unterscheidet zwischen einer kostenlosen „Basic-Mitgliedschaft“ und verschiedenen kostenpflichtigen Mitgliedschaften, die sich hinsichtlich ihrer Funktionen unterscheiden. Mit dem Produkt „Single Project“ können Unternehmen gegen eine einmalige Gebühr von 750 Euro für 60 Tage ein nationales oder internationales Projekt veröffentlichen und erhalten Bewerbungen von passenden Interim Managern. Darüber hinaus gibt es die beiden Jahresmitgliedschaften „Premium“ und „Premium+“. Gegen einen Jahresbeitrag von 3.960 Euro (netto) für eine „Premium“-Mitgliedschaft können Unternehmen national eine unbegrenzte Anzahl an Projekten veröffentlichen und beliebig viele Interim Manager kontaktieren. Unternehmen, die eine internationale Reichweite bevorzugen, wählen die „Premium+“-Mitgliedschaft gegen eine jährliche Gebühr von 8.040 Euro (netto).

Zu den Mitgliedschaften

Nein, Mitgliedsunternehmen und eingestellte Projekte sind für andere Unternehmen nicht sichtbar. Damit wird u.a. vermieden, dass Wettbewerber oder Kunden eines Unternehmens Kenntnisse über möglicherweise sensible Projekte erlangen, die das Unternehmen bei interim-x.com veröffentlicht hat.

Darüber hinaus können nur Interim Manager, die sich erfolgreich akkreditiert und damit einen soliden Nachweis ihrer Leistungen und Fähigkeiten erbracht haben, interim-x.com aktiv nutzen. Der Akkreditierungsprozess wird von einem hochprofessionellen Team durchgeführt, das über umfangreiche Erfahrungen aus Tätigkeiten bei namhaften Executive Research-Unternehmen und Providern verfügt.

Diskretion spielt auch für Interim Manager eine große Rolle: Das Profil eines akkreditierten Interim Managers ist für andere Interim Manager nicht sichtbar. Die Unternehmen sind ebenfalls nicht sichtbar, die akkreditierten Interim Manager haben nur Einblick in die Projektausschreibungen der Unternehmen. Diese sind in der Regel anonymisiert und erlauben keinen Rückschluss auf das Unternehmen. In Fällen, in denen Unternehmen vorerst anonym bleiben wollen, z. B. bei Restrukturierungsmaßnahmen, werden Details zu dem ausschreibenden Unternehmen nur Interim Managern mitgeteilt, die mit ihrer Bewerbung in die engere Auswahl gekommen sind.

Mit der „Premium“-Mitgliedschaft können Unternehmen national bzw. international unbegrenzt viele Projekte ausschreiben, auf die sich Interim Manager aktiv bewerben können. Diese Projekte können anonym publiziert werden, es sei denn, das Unternehmen entscheidet, in der Projektbeschreibung seinen Namen ausdrücklich zu nennen.

Case Study-Videos der Interim Manager vermitteln den Unternehmen einen ersten Eindruck von der persönlichen und fachlichen Eignung möglicher Kandidaten. Die Online-Profile der Interim Manager können Unternehmen auch als übersichtlich gestaltetes Exposé in Form eines PDF-Dokuments generieren, speichern und weiterleiten.

Mittels einer indexbasierten und semantischen Freitextsuche können Unternehmen sehr zielgerichtet geeignete Interim Manager finden. Unternehmen können auf die Profile, Case Study-Videos, Referenzen und Ratings der Interim Manager zugreifen und Interim Manager direkt kontaktieren.

Eine Alternative zur Freitextsuche bietet das „Dashboard“. Es visualisiert die Anzahl aller akkreditierten Interim Manager, differenziert nach Branchen (Automotive, Financial Services etc.), Funktionen (HR, Beschaffung, Produktion etc.) und Interim Management-Leistungen (Restrukturierung, Programm-Management etc.). Die in das „Dashboard“ integrierte Suchlogik ermöglicht, durch einfaches Anklicken der Balkendiagramme eine schnelle und effiziente Auswahl an Interim Managern zu treffen.

Die spezielle Nutzerstruktur von interim-x.com ermöglicht die gleichzeitige Nutzung des Accounts durch mehrere Personen. Auf diese Weise können z. B. neben dem Vertreter der  Personalabteilung auch Führungskräfte anderer Fachbereiche auf interim-x.com zugreifen.

Der Account-Owner (Personalleiter, kaufmännische Leiter usw.) kann anderen Führungskräften durch sogenannte „Sub-Accounts“ einen Zugang zu interim-x.com gewähren. Dabei legt er fest, welche Rechte den verschiedenen Sub-Accounts gewährt werden: Dem Sub-Account kann beispielsweise die Möglichkeit eingeräumt werden, nach Interim Managern zu suchen und diese zu kontaktieren (direkt per Telefon, per E-Mail oder über die Nachrichtenfunktionalität von interim-x.com). Anderen Sub-Accounts hingegen kann das Recht eingeräumt werden, auch selbständig Projekte bei interim-x.com einzustellen. Durch diese flexible Account-Struktur wird sichergestellt, dass möglichst viele Führungskräfte im Unternehmen von interim-x.com profitieren. Zudem wird auf diese Weise Unternehmen ein Instrument an die Hand gegeben, um interne Prozesse des Interim Management-Recruiting deutlich zu beschleunigen und zu vereinfachen.

Auch wenn der Account-Owner bestimmte Rechte wie das Veröffentlichen von Projekten auf interim-x.com delegieren kann, behält er alle Projekte im Blick: Er kann beispielsweise verfolgen, wer im Unternehmen welche Projekte publiziert hat und welche Interim Manager sich auf aktuelle Projekte bewerben. Damit ist gewährleistet, dass der Account-Owner immer bestmöglich informiert ist. Die unternehmensinterne Abstimmung gewinnt an Effizienz und die Personalabteilung wird entlastet.