Case Study von Dr. Kai Staiger

Interim Qualitätsmanagement bei einem führenden Anbieter der Automatisierungstechnik

Ausgangssituation

Das weltmarktführende Unternehmen hatte signifikante Verbesserungspotenziale im Bereich seines operativen und strategischen Qualitätsmanagements eines Werkes lokalisiert. Die Suche nach einem neuen Qualitätsleiter gestaltete sich – wohl auch bedingt durch die geographische Randlage des Werkes - schwierig.

Aufgabenstellung und Ziele

Die Aufgaben bestanden darin, das operative Qualitätsmanagement aufrecht zu erhalten und zu verbessern. Darüber hinaus sollte eine nachhaltige Qualitätsstrategie entwickelt und implementiert werden. Verbindliches Ziel war, „die Weichen so zu stellen“, dass innerhalb von 2 Jahren eine Halbierung der Qualitätskosten stattfindet. Die Projektdauer wurde auf ca. 6 Monate angesetzt.

Ergebnis

Aus einer interviewbasierten Istanalyse wurden die Handlungsfelder abgeleitet. Streng nach Pareto wurden wenige, aber sehr wirksame Handlungsfelder ausgewählt. Deren interdisziplinäre Abarbeitung wurde über das Qualitätsmanagement straff organisiert und überwacht. Detaillierte Kennzahlen zur Messung des Projekterfolges wurden vereinbart und wöchentlich reportet. Während der letztlich 9 Monate Projektdauer wurden die Q-Kosten bereits um 40 % reduziert, was einem überdurchschnittlichen Projekterfolg entspricht. Ein fest angestellter Q-Leiter wurde 2 Monate lang eingearbeitet und führt die Q-Strategie erfolgreich weiter.